MEHRERE VERKEHRSUNFÄLLE HALTEN POLIZEI AUF TRAB

Hattingen – Am 19.12.2017 fuhr eine 28-jährige Frau aus Bochum mit ihrem VW Touran, um 06:00 Uhr, auf der Martin-Luther-Straße in Richtung Sprockhövel. An der Kreuzung Nierenhofer Straße beabsichtigte sie nach rechts auf diese abzubiegen und wartete vor einer Rotlicht zeigenden Ampel. Aus bisher nicht bekannten Gründen für die Bochumerin vor Farbwechsel los und stieß hierbei mit der kreuzenden Straßenbahn zusammen, die in Richtung Bochum unterwegs war. Die Bochumerin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme, kam den Unterstützungskräften auf der Martin-Luther-Straße aus Richtung Bochum ein Skoda entgegen, der als Geisterfahrer in Richtung Sprockhövel fuhr. Er bog, weiter im Gegenverkehr fahrend, von der Martin-Luther-Straße nach links auf die August-Bebel-Straße ab, wechselte kurz vor der Augustastraße auf die richtige Fahrspur und bog nach rechts in die Augustastraße, wo er durch die Polizei gestoppt wurde. Bei der Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des 58-jährigen Gelsenkircheners festgestellt. Er wurde zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde.

Um 11:40 Uhr, beabsichtigte eine 18-jährige Hattingerin mit ihrem Smart rückwärts aus einer Parkbox auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Marxstraße auszuparken. Beim Ausparken übersah sie eine 76-jährige Frau, die gerade dabei war Einkäufe aus ihrem Einkaufswagen in ihr Fahrzeug zu räumen. Die 18-Jährige fuhr weiter rückwärts und quetschte die Frau zwischen Einkaufswagen und ihrem Fahrzeug ein. Erst da bemerkte die Fahrerin den Zusammenstoß und setzte ihr Fahrzeug vorwärts. Die 76-Jährige verletzte sich leicht und ein Rettungswagen brachte sie in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Um 18:30 Uhr wurde ein 37-jähriger Hattinger auf der Blankensteiner Straße bei einem Zusammenstoß mit dem VW Golf eines 62-jährigen Mannes aus Hattingen schwer verletzt. Der 62-Jährige fuhr auf der Blankensteiner Straße in Richtung Hüttenstraße, als plötzlich der 37-Jährige von links auf die Fahrbahn trat. Der Fußgänger wurde auf die Straße geschleudert und blieb schwer verletzt liegen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Autofahrer erlitt einen Schock und musste mit einem Rettungswagen leicht verletzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Auch um 19:00 Uhr wurde eine 63-jährige Fußgängerin schwer verletzt. Ein 55-jähriger Mann aus Ascheberg befand sich mit seinem Landrover in einer Sammelgarage an der Straße Am Kistner. Die 63-jährige Anwohnerin öffnete dem Mann von Innen das Garagentor, damit dieser herausfahren konnte. Nachdem er das Tor passierte hatte, stellte er sein Fahrzeug ab und stieg noch einmal aus. Das Fahrzeug rollte währenddessen selbstständig los. Der Fahrer versuchte noch sein Fahrzeug zu stoppen, dies gelang ihm jedoch nicht. Der Landrover überrollte die 63-Jährige und verletzte sie schwer. Auch sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market