„KRUPPS KATASTROPHE“ LESUNG IM STADTMUSEUM

Stadtmuseum Hattingen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen/Ruhr „Majestät, es gibt da ein Foto, das meinen Mann in unmissverständlicher Pose mit graziösen Jünglingen zeigt!“ Herbst 1902, Margarethe Krupp spricht beim Kaiser vor, um die Entmündigung ihres Gatten zu erwirken. Doch da ist der Skandal längst eskaliert.

Im sozialdemokratischen „Vorwärts“ steht zu lesen, dass der reichste Mann Deutschlands auf Capri „dem homosexuellen Verkehr“ fröne. Eine Woche später ist Friedrich Alfred Krupp tot. Sein Ableben jedoch wurde bis heute nicht wirklich aufgeklärt; was für Krimi-Autor Ulrich Land Tür und Tor öffnet.

Die Lesung des Historischer Capri-/Ruhrgebietskrimi „Krupps Katastrophe“ mit dem Autor Ulrich Land und Michael Burger an der Gitarre findet im Café des Stadtmuseus am Freitag, dem 4. Oktober um 19.30 Uhr statt. Veranstaltet wird die Lesung vom Förderverein des Stadtmuseums und der vhs Hattingen. Der Eintritt ist frei.

Ulrich Land auf einer Veranstaltung in Wuppertal, 2013 (Foto: Michael Kramer)

Ulrich Land lebt als freier Schriftsteller in Freiburg und schreibt Erzählungen, Hörspiele und Radiofeatures. Bislang veröffentlichte er acht Romane. Michael Burger geboren in Filderstadt, studierte Philosophie und Kulturreflexion, komponiert, spielt akustische Gitarre und Synthesizer und ist einer der Hauptmatadoren des Utopian Orchestra.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market