KEINE SPERRMÜLL-TERMINE MEHR IN 2017

Hattingen – Die Stadt teilt mit, dass für das Jahr 2017 alle Termine zur Abholung von Sperrmüll und E-Geräten vergeben sind.
Termine sind erst wieder ab Mitte Januar 2018 verfügbar. Telefonische Vereinbarung ist leider nicht möglich,  Terminvergaben erfolgen gerne per  Email mit dem Vordruck , der unter www.hattingen.de ausgefüllt werden kann oder persönlich an der Engelbertstr. 3-5.

Im Jahr 2017 wurden 60.263 Sperrmüllteile und 7.675 E-Geräte angemeldet. Das sah vor zwei Jahren noch anders aus, damals lagen die Zahlen deutlich niedriger mit 17.700 Sperrmüllteilen und 1.116 E-Geräten. Die Steigerung der Sperrmüllmenge seit Anfang 2016 ist darauf zurückzuführen, dass erst seit 2016 ist die Sperrgut- und E-Geräteabholung gebührenfrei durchgeführt wird. Vorher mussten Sperrmüllmarken gekauft werden.

Aber auch bis zum Jahresende können die Bürgerinnen und Bürger ihren Sperrmüll auf legalen Weg loswerden: Alle Einwohner haben die Möglichkeit am Recyclinghof, Am Walzwerk 45, montags und freitags 12-17 Uhr, samstags von 8-13 Uhr Sperrmüll (Gebühr zwischen 6-15 Euro) und E-Geräte (gebührenfrei) zu entsorgen. Zudem kann man für kleine Sperrmüllteile graue Säcke für 2 Euro mit dem Aufdruck „Stadt Hattingen“ erwerben, die zusammen mit dem Restmüll alle 14 Tage entsorgt werden.

Zum Sperrmüll gehören die Abfälle, die wegen ihrer Größe oder Beschaffenheit nicht in die zugelassenen Restmüllbehälter passen und in einem Haushalt unter den Sammelbegriff Hausrat fallen. Das ist alles, was üblicherweise bei einem Umzug mitgenommen wird.
Die Sperrgutteile dürfen nicht schwerer sein, als zwei Mitarbeiter heben können!
Einzelne Teile (Bretter und anderes mehr) müssen gebündelt werden. Achten Sie bitte auch hier darauf, dass die Bündel nicht zu schwer werden, so dass zwei Mitarbeiter diese noch auf den Wagen heben können.
Säcke oder Tüten werden bei der Sperrmüllabfuhr nicht mitgenommen.

%d Bloggern gefällt das: