HATTINGER KITAS WIEDER GEÖFFNET

Hattingen – Der mehrwöchige Streik der Erzieherinnen ist vorerst beendet. Die Gewerkschaft ver.di und die kommunalen Arbeitgeber haben sich auf ein Schlichtungsverfahren geeinigt. So sollen die festgefahrenen Tarifverhandlungen wieder in Gang kommen. Deshalb sind die Kitas in Hattingen ab kommenden Montag wieder geöffnet, das teilte die Stadt mit.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Vor zwei Wochen hatte Bürgermeisterin Dagmar Goch die Schlüsselgewalt für eine Einrichtung bereits an erboste Eltern übergeben. Seitdem wird dort in Eigenregie die Betreuung der Kinder organisiert. Für viele Eltern war es zunehmend schwieriger geworden, die Betreuung des Nachwuchses innerfamiliär zu organisieren. Oft nahem Väter und Mütter Urlaub, wenn sich sonst niemand um die Kleinen kümmern konnte. Die Gewerkschaften gerieten in den vergangenen Tagen zunehmend unter Druck, ihnen wurde vorgeworfen, den Streik auf dem Rücken der Eltern auszutragen, obwohl diese keinerlei Möglichkeiten hatten, die Forderungen der Streikenden zu erfüllen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein haben beispielsweise Elternbeiräte die Gewerkschaft in einem offenen Brief kritisiert. Dort hieß es wörtlich „Unsere Solidarität hat ver.di verspielt“. Dort standen allerdings auch die Kommunen in der Kritik, da diese angekündigt hatten, Beiträge nicht zu erstatten. Das ist in Hattingen anders (RuhrkanalNEWS berichtete).

%d Bloggern gefällt das: