FALSCHGELD AUCH IM EN GEFUNDEN

Am Aufdruck "Movie Money" ist das Filmgeld leicht zu erkennen (Foto: Polizei EN)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die Scheine sehen echtem Geld zum Verwechseln ähnlich. Es gibt sie in verschiedenen Werten, meistens sind es jedoch 5, 10 und 20 Euro Noten. Seit Oktober registriert die Polizei in Nordrhein-Westfalen, dass sie vermehrt in Umlauf gebracht werden.

Dabei handelt es sich um sogenanntes Film- oder Theatergeld. Es wird, wie der Name schon vermuten lässt, bei entsprechenden Produktionen eingesetzt. Mehrere Firmen haben sich darauf spezialisiert diese Scheine herzustellen. Das ist auch völlig legal. Auch wenn sie den echten Scheinen sehr ähnlich sehen (müssen), gibt es dennoch deutliche Hinweise darauf, dass es kein offizielles Zahlungsmittel ist. Die falschen Euroscheine verfügen nicht über die üblichen Sicherheitsmerkmale, wie beispielsweise Wasserzeichen und fühlen sich anders an, als gewohnt an. Die Scheine haben keine unterschiedlichen Seriennummern und den Aufdruck „Prop copy“ oder „Movie Money“.

Seit Oktober sind in ganz NRW diese falschen 5, 10 und 20 Euro-Scheine im Umlauf, die auf den ersten Blick dem Original zum Verwechseln ähnlich sehen. Auch im Ennepe-Ruhr-Kreis sind schon derartige Scheine aufgetaucht. Die Polizei rät dazu, Wechselgeld genau zu prüfen. Anhand des oben beschrieben Aufdrucks sind falsche Scheine für Film- und Theaterproduktionen auch für Laien leicht zu erkennen.

Kommentar hinterlassen on "FALSCHGELD AUCH IM EN GEFUNDEN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market