EINSATZREICHER MITTWOCH FÜR DIE FEUERWEHR

Unfall auf der Marxstraße (Foto: Jens Herkströter FW Hattingen)

Hattingen  – Um 9:09 Uhr rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hattinger Feuerwehr nach Holthausen aus. In einem Revisionsschacht wurde eine Katze vermutet. Da durch eine erste Erkundung kein Tier erkennbar war, mussten für weitere Erkundungen Stemmarbeiten an dem Schacht vorgenommen werden. Dies führte der Hauseigentümer selbst durch. Abschließend konnte keine Katze ausfindig gemacht werden, so dass die Einsatzstelle nach zwei Stunden an den Hausbesitzer übergeben werden konnte.

Eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür wurde um 14:37 Uhr in Welper gemeldet. Vor Ort gelangen die Einsatzkräfte über eine tragbare Leiter durch ein offenstehendes Fenster in die Wohnung ein. Die Tür konnte von Innen geöffnet und die Patientin dem Rettungsdienst übergeben werden. Zu einem ca. 2,5 qm großen Ölfleck im Blumenweg rückten die hauptamtlichen Kräfte um 16:34 Uhr aus. Die Verunreinigung wurde abgestreut, das Bindemittel eingearbeitet und später zur Entsorgung wieder aufgenommen.

Unfallaufnahme auf der Marxstraße (Foto: Jens Herkströter)

Unfallaufnahme auf der Marxstraße (Foto: Jens Herkströter)

Gegen 18:10 Uhr ist ein PKW auf der Marxstraße auf das Heck eines geparkten LKW aufgefahren. Dabei sind beide Fahrzeuge beschädigt worden. Die Fahrerin des PKW wurde durch Rettungsdienst und Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten zunächst die Einsatzstelle ab und leuchteten diese aus. Anschließen klemmten sie die Fahrzeugbatterie des stark beschädigten PKW ab und streuten die auslaufenden Betriebsmittel ab. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Marxstraße zwischen Welperfeld und Schultenhof komplett gesperrt.

%d Bloggern gefällt das: