EIN JAHR BÜRGERMEISTER DIRK GLASER

Dirk Glaser: "2016 war leider kein einfaches Jahr..."(Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Am 21. Oktober vergangenen Jahres hat Dirk Glaser offiziell die Amtsgeschäfte von Dagmar Goch übernommen. Damit ging eine Ära zu Ende, der neue Bürgermeister sprach seinerzeit im RuhrkanalNEWS Interview selbst von „großen Fußstapfen“ die seine Vorgängerin hinterließ.

Die ersten Wochen seiner Amtszeit wurden durch die Flüchtlinge bestimmt, die in Hattingen untergebracht werden mussten. Politische Freunde und Gegner attestierten Dirk Glaser ein gelungenes Management in dieser Frage, als sie nach 100 Tagen Amtszeit von RuhrkanalNEWS befragt wurden. Jetzt, nach einem Jahr, hat sich die Lage etwas beruhigt. Die Flüchtlinge werden zum großen Teil von ehrenamtlichen Helfern betreut und unterstützt. Eine Hilfe, ohne die die Stadt aufgeschmissen wäre. Nicht zuletzt deshalb wurde mit Steffi Bienick und Marcus Sommerey die Koordinierung für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit installiert. Auch wenn diese Stelle zunächst auf drei Jahre befristet ist, zeigt sie, wie wichtig die ehrenamtliche Unterstützung für die Stadt ist.

Durchwachsene Bilanz

Ein wichtiger Punkt im Wahlkampf war die Sanierung der Stadtfinanzen. Hier punktete Dirk Glaser damit, dass er auf beste Vernetzung bis in die Landesregierung verwies und seine Kenntnisse zu Fördermitteln in den Vordergrund stellte. Die Sanierung der Stadtfinanzen ist unter Dirk Glaser nicht gelungen. Das wurde bei der vergangenen Ratssitzung deutlich, als der Etatentwurf für 2017 vorgestellt wurde. Allerdings muss man zur Ehrenrettung des Verwaltungschefs sagen, dass der Anteil des Etats über den der Rat selbst verfügen kann, denkbar gering ist. Darauf ging Dirk Glaser in seiner ersten Etatrede ausführlich ein.

Etwas anderes ist die versprochene Vernetzung, die angeblich einen warmen Regen aus Fördermitteln über der Stadt niederregnen lassen würde. Davon ist bisher nichts zu merken. Weder ist die Summe der Mittel nennenswert gestiegen, noch sind Zuwendungen zu verzeichnen, die auf die guten Kontakte des Bürgermeisters in Richtung Düsseldorf oder Bezirksregierung zurückzuführen sind.

Stimmen Sie ab.

Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit von Bürgermeister Dirk Glaser ?

%d Bloggern gefällt das: