AUTOBAHNAUFFAHRT WEITERHIN NUTZBAR

Dank Baustelle ist hier bald gesperrt (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen/Volmarstein – Die Baustelle ist noch nicht eingerichtet und trotzdem ist es schon eine Posse. Die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH),  zuständig für die Planung und Durchführung des Brückenneubaus auf der A1 bei Volmarstein, hat die für gestern angekündigte Sperrung erneut verschoben. Der Grund: Das Wetter. Die A1-Auffahrt Richtung Bremen in Volmarstein soll für bis zu drei Jahre blockiert werden. (RuhrkanalNEWS berichtete) Das hatte zu Protesten zahlreicher Firmen geführt.  Fahrer die Richtung Bremen wollen, sollen, nach Vorstellung der Organisatoren, zunächst Richtung Köln fahren, im Wuppertaler Kreuz drehen und dann  Richtung Norden wieder an Volmarstein vorbeifahren. Diese Sperrung war ursprünglich bereits für Oktober vergangenen Jahres  geplant. Auch da wurde sie bereits verschoben, da nötige Fahrbahnmarkierungen wegen Regen nicht durchgeführt werden konnten. Der Niederschlag war auch gestern der Grund, warum die Baustelle, samt Sperrung der Auffahrt erneut nicht eingerichtet werden konnte. Die DEGES will den Termin für den sie die Sperrung nun plant rechtzeitig bekannt geben.

%d Bloggern gefällt das: