ADVENTSKONZERT IM ALTEN RATHAUS

Instrumentalgruppe „Quodlibet“ (Foto: Musikschule hattingen)

Hattingen – „Leuchtet hell ein Stern…“ ist bereits zu einem Klassiker in der Adventszeit in Hattingen geworden. Auch in diesem Jahr bietet die Instrumentalgruppe „Quodlibet“ der Hattinger Musikschule wieder ein abwechslungsreiches Programm mit weihnachtlicher Musik, Gesang und stimmungsvollen Geschichten. Das Konzert findet am Donnerstag, 20. Dezember um 20 Uhr im Alten Rathaus, Untermarkt 9 statt. Aus vielen Ländern kommt die Musik und klingt so unterschiedlich wie auch überall das Weihnachtsfest unterschiedlich gefeiert wird: in Estland wird der Glanz des Weihnachtssterns besungen, in Bayern werden die Hirten aufgeweckt. Auch in Spanien wird lustig musiziert auf Gitarren, Flöten und Kastagnetten, während es in Rumänien eher ruhig zugeht. „Das 90-saitige Hackbrett ist natürlich auch wieder im Einsatz bei einem Hirtenlied aus Bayern und einem melodiösen Stück aus Estland“ verrät die Ensembleleiterin Dorothea Wied. „In den Arrangements der Lieder werden daneben auch noch Flöten und Geigen, Klarinette und Akkordeon, Mandoline, Gitarre, Bass, Klavier und Percussion erklingen.“

Als Sänger ist wie im letzten Jahr Peter Siepermann dabei, der Lieder in den Originalsprachen singen wird, begleitet von Quodlibet. Welch tolle Geschenke ein Mädchen für ihre Familie bereithält, wird Hildegard Neumann dem Publikum erzählen, außerdem geht es um einen Engel mit einem Gipsarm und sehr viele Adventskränze! Und dann gibt es auch noch eine musikalische Überraschung!

Der Eintritt ist frei.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market