A1 AUFFAHRT NOCH FREI

Dank Baustelle ist hier bald gesperrt (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen/Ennepe-Ruhr-Kreis- Eigentlich sollte die Autobahnauffahrt in Volmarstein, Richtung Bremen, gestern gesperrt werden. Grund sind geplante Arbeiten an der nördlich gelegenen Talbrücke. Mit der Sperrung hätten die Markierungsarbeiten für den Baustellenbereich begonnen. Doch der federführenden „Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH“, kurz DEGES, machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Die Markierungsarbeiten können nur durchgeführt werden, wenn die Fahrbahn trocken ist. Eine längere, stabile, regenlose Zeit ist also notwendig. Offenbar ist bei dem bundesweit tätigen Unternehmen niemand darauf gekommen, dass diese Phasen im westfälischen Novemberwetter durchaus rar gesät sein könnten. Deshalb wagt zur Zeit auch niemand eine Prognose, wann die Auffahrt nun tatsächlich gesperrt wird. Pendler und Speditionen, die die Auffahrt in Volmarstein regelmäßig nutzen, müssen also jeden Tag damit rechnen, dass sie kurzfristig von der Sperrung erfahren oder plötzlich vor einer blockierten Zufahrt auf die A1 stehen. Insgesamt soll die Sperrung der Auffahrt bis zu dreieinhalb Jahre dauern, das hatte bereits zu Protesten mehrerer Unternehmen und der SIHK geführt.

%d Bloggern gefällt das: