VIRTUELLER STADTRUNDGANG IN 360 GRAD

Virtueller Innenstadtrundgang in 360 GradVirtueller Innenstadtrundgang in 360 Grad

Hattingen – Hattingens Altstadt erkunden Hattingen-Freunde ab sofort virtuell und in einer 360-Grad-Rundumsicht. Hattingen Marketing stellt auf hattingen-marketing.de acht Orte zur Erkundung in einer Anwendung bereit – von Reschop Carré bis Untermarkt.

Besucherinnen und Besucher sowie die Hattingerinnen und Hattinger selbst können die Hattinger Innenstadt nun unabhängig von Wind, Wetter und Öffnungszeiten nur über einen Klick entdecken.

Reale räumliche Eindrücke

Und so funktioniert’s: Die Anwendung stellt Bilddaten der interaktiven Panoramen so dar, dass Betrachter einen realen räumlichen Eindruck erhalten. Mausbewegungen am Computer oder Gesten am Tablet verändern Blickwinkel und Perspektiven der insgesamt acht Orte. Mit „+“ und „-“-Tasten vergrößern oder verkleinern sie einzelne Details.

Nutzer spazieren so virtuell vom Reschop Carré über das Krämersdorf, die Kreuzung Große Weilstraße, den Treidelbrunnen am Obermarkt und den Kirchplatz bis zum Untermarkt.

Bildschirmfoto 2018-02-02 um 15.22.46360-Grad-Blick in die St.-Georgs-Kirche

Per Klick auf die integrierten Pfeile in den einzelnen 360-Grad-Fotos werden Besucher von einer Location zur nächsten gelotst. Ein besonderes Schmankerl: Besucher können einen 360-Grad-Blick in das Kirchenschiff der St.-Georgs-Kirche werfen – vom Boden bis zum Sternenhimmel an der Decke.

„Die Internet-Anwendung, produziert von Rüdiger Bendel von fokus mediaproduktion, ist der Startpunkt für weitere geplante Orte zur virtuellen Erkundung, zum Beispiel Denkmäler, Museen oder auch Veranstaltungen“, berichtet Georg Hartmann, Geschäftsführer von Hattingen Marketing. „Mit dem kleinen virtuellen Standrundgang kommen wir der zunehmenden Digitalisierung entgegen.“

Web Design BangladeshBangladesh Online Market